Warrior Cats-RPG

Vier Clans,und jeder steht dir offen.Komm,der Wald wartet auf dich!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

 
.:Neues aus dem Forum:.
Wir sind umgezogen!
Klick mich!
Nähere Infos findet ihr im neuen Forum, sollten dennoch Fragen aufkommen, so wendet euch an Nebelherz oder Nachttau.

 
MFG ~ Das Team
.:Wetter:.
Monat:Juni
Temperatur:Warm,23-26°C
Wetter:Sonnig mit ein paar kleinen Wolken am Himmel

.:Das RPG:.
Ein neuer Tag bricht im Wald an.Alle Katzen der vier Clans gehen den alltäglichen Dingen,wie jagen oder patroullieren nach.Die Frischbeute ist gut,und so gibt es in keinem Clan Hungersnot.Eine friedliche Zeit scheint im Wald zu herrschen.

.:Clans:.
:DonnerClan:
1 Katze
0 Kater

:FlussClan:
2 Katzen
1 Kater

:SchattenClan:
0 Katzen
0 Kater

:WindClan:
1 Katze
0 Kater

 

.:Einzelläufer:.
0 Katzen
1 Kater









Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die aktivsten Beitragsschreiber
Weißfunken
 
Nebelherz
 
Mondschimmer
 
Sturmschweif
 
Fyurama
 
Eisschweif
 
Nachttau
 
Eichenherz
 
Midnightstorm
 
Schneetatze
 
Zufallstext

Teilen | 
 

 Alone, meine Gedanken gehören mir

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Midnightstorm
Schüler
Midnightstorm

Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 03.08.11
Alter : 24

BeitragThema: Alone, meine Gedanken gehören mir    Mi Aug 03, 2011 12:51 pm

Vinc lag nun schon seit mehreren Stunden auf der kalten gummi matratze und starrte an die Wand . Im gegenüber, eine Wand die wohl eigentlich von einem trostlosen weiß sein sollte. Doch zu seiner freude, war sie bis oben hin mit sprüchen wie "Klapse 2009, ich habs überlebt!" vollgeschmiert. So hatte er weningstens was zu lesen. Sein blick glit weiter an der Wand hinab und traf unmittelbar auf das Bett, das seelenruhig auf seinen Patienten wartete.
Wie würde sein Zimmergenosse wohl sein? Oder besser, weswegen ist er hier?
in Knapp drei Stunden würde er seine Antworten bekommen, dann wäre nämlich die SChule aus. Hoffentlich, ist er nicht son verklemmpter vollidiot

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nebelherz
Admin
Nebelherz

Anzahl der Beiträge : 970
Anmeldedatum : 29.09.10
Ort : Im Lager des Flussclans ;D

BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    Mi Aug 03, 2011 1:54 pm

Alexis seufzte. Sie hatte überhaupt keine Lust auf das was nun kommen würde. Erst hatte man sie gezwungen so früh aufzustehen, und jetzt musste sie, wenn sie Pech hatte auch noch ein Gespräch mit einer Psychologien führen.
Als sie mit Daniel, Mimi, Jolien und Sophie darüber gesprochen hatte, waren alle zu dem selben Schluss gekommen. Keiner von ihnen hatte Lust auf das was nun kommen würde.

Die Türen der Klinik waren schwer und Alexis Vater ächzte als er sie öffnete. Er war nicht der Dünnste und schon eine geringe Körperlichebelastung machte ihm zu schaffen. Ihre Mutter stand schweigend daneben. Irgendwie wirgte sie bedrückt.
Das Innere der Klinik war weiß, was auch sonst? Sie hatten kaum zwei Schritte getan, da kam ihnen auch schon eine Frau in weiß und mit Pantoffeln entgegen.
//Das ist bestimmt eien Pflegerin// meldete Jolien sich. //Ja bestimmt. Sie sieht irgendwie gruselig aus...// gab Alexis zurück. //Also ich finde sie nett.//
// Du kennst sie doch garnicht//
"Ah..du musst Alexis sein. Komm bitte mit mir, ich zeige die dein Zimmer. Herr und Frau Lamour, setzten sie sich bitte dort hin." Sie deutet auf weiße Stühle die an der Wand ordentlich nebeneinander standen. Alexis Eltern nickten, sagten nichts.
Die Pflegerin setzte sich in bewegung, Alexis folgte ihr Teilnamslos. // Die is aber leicht übergewichtig// sagte Jolien.
//Ich dachte du findest sie nett?// Alexis zog eine imaginäre Augenbraue hoch. //Na und´? Nette Leute könne doch auch dick sein!//
//Ich finde sie immer noch unheimlich... //


_________________


Ich bin das verrückte Kind,das losrennt um das Leben zu umarmen,dass hinfällt und wieder aufsteht und mit aufgeschlagenen Knien weiterrennt...Das verrückte Kind das noch an Hoffnung und Liebe glaubt...


Zuletzt von Nebelherz am Mi Aug 03, 2011 2:48 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats-rpg.1talk.net
Midnightstorm
Schüler
Midnightstorm

Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 03.08.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    Mi Aug 03, 2011 2:09 pm

Die Stille drohte Vince zu erdrücken. keine Ablenkung, er war seinen Gedanken voll und ganz ausgeliefert und das, das trieb in Fast in den Wahnsinn. Letzte nacht war er eingeliefert worden (seine Eltern hatten ihn höchstpersönlich enliefern lassen, nachdem er gedroht hatte das sie gleich seine blutige Leiche vom Asphlat kratzen könnten) , und bereits nach den ersten Stunden war im alles zu viel geworden ,er fühlte sich überfordert mit den ganzen Regeln und der neuen Umgebung. Zeit sich abzulenken, beschloss er.

Vinc betrat den kalten Flur. Ein schwarzhaariges Mädchen das mit gepackten Koffern am eingang stand, erregte seine Aufmerksamkeit. Ein kurzer Blick und schon ging er auf sie zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nebelherz
Admin
Nebelherz

Anzahl der Beiträge : 970
Anmeldedatum : 29.09.10
Ort : Im Lager des Flussclans ;D

BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    Mi Aug 03, 2011 2:55 pm

Alexis stand vor ihrem Zimmer. Sie war erstaunt wie karg dieses Gebäude war. Alle, wirklich Alle Wände waren weiß. Wie lange sie das wohl aushalten würden? Daniel war jetzt schon völlig fertig.
Als Alexis mit ihrem schweren Koffer, dem Rucksack für Mimi, der Tragetasche für Jolien rechts, einer anderen Tragetasche links für Sophie und einer Plastiktüte für Daniel das Zimmer betreten wollte, verlor sie das Gleichgewicht und fiel hinten rüber.

_________________


Ich bin das verrückte Kind,das losrennt um das Leben zu umarmen,dass hinfällt und wieder aufsteht und mit aufgeschlagenen Knien weiterrennt...Das verrückte Kind das noch an Hoffnung und Liebe glaubt...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats-rpg.1talk.net
Midnightstorm
Schüler
Midnightstorm

Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 03.08.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    Mi Aug 03, 2011 3:02 pm

Vinc kam gerade noch rechtzeitig um das schwer beladenen Mädchen auf zu fangen. " Huch. Warum hast du denn so viele Taschen dabei?"
Das Mädchen drehte sich um und blinzelte ihn verwirrt an.
"Komm lass mich dir helfen.." Sagte er, und noch bevor sie die Chance hatte etwas darauf zu erwiedern nahm er ihr den koffer aus der Hand und betrat das kleine Zimmer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nebelherz
Admin
Nebelherz

Anzahl der Beiträge : 970
Anmeldedatum : 29.09.10
Ort : Im Lager des Flussclans ;D

BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    Mi Aug 03, 2011 3:12 pm

//Was ist das denn für einer?// fragte Daniel. //Ach sei doch leise!// blaffte Alexis ihn an. //Ich finde ihn heiß// warf Sophie ein. // Du hast ja auch Geschmacksverkalkung!// warf Daniel Sophie an den Kopf. //Ich? Also bitte, schau dich doch mal an!// Mit einem imaginärem Finger zeigte sie auf Daniel. Dieser sah an sich hinab, er sah getroffen aus. Daniel legte viel wert auf sein Äußeres, das war seine empfinflichste Stelle. Getroffen zog er sich zurück. Sophie schmunzelte und wantde sich Alexis zu, grinste und verzog sich dann auch. Alexis hatte die ganze Zeit stumm in der Tür gestanden und mit leerem Blick gradéaus gestarrt. Nun ging sie in das kleine Zimmer mit den weißen Wänden hinein.
"Danke" sagte sie zu dem Jungen der sie aufgefangen und ihr den Koffer abgenommen hatte.

_________________


Ich bin das verrückte Kind,das losrennt um das Leben zu umarmen,dass hinfällt und wieder aufsteht und mit aufgeschlagenen Knien weiterrennt...Das verrückte Kind das noch an Hoffnung und Liebe glaubt...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats-rpg.1talk.net
Midnightstorm
Schüler
Midnightstorm

Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 03.08.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    Mi Aug 03, 2011 3:21 pm

Vinc schaute einige Minuten dabei zu wie das Mädchen anteilnahmslos in der Tür stand. Sie wirkte der realität so fern. Was sie wohl gerade dachte?
"Ich bin Vinc. Bin gestern Nacht gekommen, weil ich ausm Fenster springen wollte, naja..." sagte er gelichgültig. Sollte sie ruhig wissen weswegen er hier ist. Wenn die Fenster nicht gesichert wären.... und wieder war sein Wut auf diese Klinik entfacht. Warum mussten vorm Fenster Panzerglass platten Hängen? Warum konnten sie ihn nicht einfach sterben lassen.......
Wut entbrannt schlug er gegen die Wand.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nebelherz
Admin
Nebelherz

Anzahl der Beiträge : 970
Anmeldedatum : 29.09.10
Ort : Im Lager des Flussclans ;D

BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    Mi Aug 03, 2011 3:33 pm

Alexis beobachtete wie er mit der Faust gegen die Wand schlug. "Tat das nicht weh?"
fragte sie neugirig. Sie hatte noch nie mit der Faust gegen die Wand geschlagen und es war eine ehrlich gemeinte Frage. Für den Fall das sie hier drine verrückt werden sollte, und sie das auch machen würde, wäre sie wenigstens schonmal vorgewarnt und wüsste auf welche Schmerzen sie sich einstellen müsste. Obwohl, das wäre ihr dann wohl auch egal.

_________________


Ich bin das verrückte Kind,das losrennt um das Leben zu umarmen,dass hinfällt und wieder aufsteht und mit aufgeschlagenen Knien weiterrennt...Das verrückte Kind das noch an Hoffnung und Liebe glaubt...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats-rpg.1talk.net
Midnightstorm
Schüler
Midnightstorm

Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 03.08.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    Mi Aug 03, 2011 3:39 pm

vince betrachtete seine Hand. Der Schlag war so kräftig gewesen das seine FIngerknöchel nun bluteten. Ob es weh tat, Vinc schnaubte abfällig. Der pochende Schmerz in seienr Hand war nichts im vergleich zu den Seelischen schmerzen an denen er litt.
"Nein, das hat nicht annähernd so weh getan, wie ich es mir gewünscht hätte." murmelte er vor sich hin. "Wie heißt du? und warum bist du hier?"
Fragte er sie um sich von den Negativen Gedanken abzulenken, die ihn zu übermannen drohten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nebelherz
Admin
Nebelherz

Anzahl der Beiträge : 970
Anmeldedatum : 29.09.10
Ort : Im Lager des Flussclans ;D

BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    Mi Aug 03, 2011 3:47 pm

"Hm? Oh, ich heiße Alexis. Und dann wären da noch Daniel, Sophie, Jolien und Mimi. Freut uns dich kenne zulernen.
Warum ich hier bin weiß ich ehrlich gesagt garnicht... Ich rede nur mit meinen Freunden, aber den Leuten scheint das irgendwie zu missfallen." sie zuckte mit den Schultern. Sollten die Leute doch denken was sie mochten. Hauptsache sie wusste das sie normal war.
Das Vincs Fingerknöchel bluteten bekam sie garnicht mit. Ihr Blick klebte an seinen Haaren. "Coole Frisur." sagte Alexis. " Finde ich auch !" meldete Sophie sich zu Wort.

_________________


Ich bin das verrückte Kind,das losrennt um das Leben zu umarmen,dass hinfällt und wieder aufsteht und mit aufgeschlagenen Knien weiterrennt...Das verrückte Kind das noch an Hoffnung und Liebe glaubt...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats-rpg.1talk.net
Midnightstorm
Schüler
Midnightstorm

Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 03.08.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    Mi Aug 03, 2011 3:56 pm

Es dauerte eine ganze weile bis Vinc begriff was da gerade Geschehen war. Schizo, dann war sie also schizo.
"ja, ääh, meine Frisur finde ich auch ganz toll... üüümmhh und wie oft wechselst du so die Persönlichkeit?"
wollte er wissen, nachdem er sich die blutigen knöchel am weißen T-shirt abgewischt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nebelherz
Admin
Nebelherz

Anzahl der Beiträge : 970
Anmeldedatum : 29.09.10
Ort : Im Lager des Flussclans ;D

BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    Mi Aug 03, 2011 3:58 pm

"Höm? Was meinst du?" fragend legte Alexis ihren Kopf seitlich und bemerkte dabei das sein T-Shirt sich rot gefärbt hatte. "Hey, Cool. Kannst du zaubern?" fragte sie und deutete auf das Rot. Sie meinte sich entsinnen zu können das das T-Shirt vorher weiß gewesen war.

_________________


Ich bin das verrückte Kind,das losrennt um das Leben zu umarmen,dass hinfällt und wieder aufsteht und mit aufgeschlagenen Knien weiterrennt...Das verrückte Kind das noch an Hoffnung und Liebe glaubt...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats-rpg.1talk.net
Midnightstorm
Schüler
Midnightstorm

Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 03.08.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    Mi Aug 03, 2011 4:06 pm

"Ja ich kann mein Handgelenk zum Blutenbringen,willste mal sehen? alles was ich dazu brauche ist ne klinge. Du hast nicht rein zufällig eine dabei?"
Vielleicht konnte er sie ja dazu bringen ihm bei seinem nächsten selbstmord zu helfen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nebelherz
Admin
Nebelherz

Anzahl der Beiträge : 970
Anmeldedatum : 29.09.10
Ort : Im Lager des Flussclans ;D

BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    Mi Aug 03, 2011 4:11 pm

"Oh" Alexis schoss röte in die Wangen. "Also...ich, eh..." stammelte sie. Die Situation war ihr peinlich. Jetzt wo sie seine Handgelenke genauer betrachtete, sah sie Narben. Durch ritzen verursacht schmückten sie nun seine Handgelenke. "Also..eh..Ich habe keine Klinge oder sowas.." stammelte sie immer noch, den Blick auf seinem Handgelenk ruhend.

_________________


Ich bin das verrückte Kind,das losrennt um das Leben zu umarmen,dass hinfällt und wieder aufsteht und mit aufgeschlagenen Knien weiterrennt...Das verrückte Kind das noch an Hoffnung und Liebe glaubt...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats-rpg.1talk.net
Mondschimmer
KeksMonster
Mondschimmer

Anzahl der Beiträge : 504
Anmeldedatum : 26.05.11
Alter : 22
Ort : in meiner kleinen verrückten KEKS-Welt *-*

BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    Mi Aug 03, 2011 4:16 pm

"...Ja, ich schwöre ihnen, der Mann wollte tatsächlich aus dem Fenster springen, aber ich bin gerade noch rechtzeitig gekommen und hab ihn zurück gezogen. Und das war ganz schön schwer, der war nämlich ganz schön dick. Ich bin dabei fast selbst rausgefallen- ..." sie wurde unterbrochen. "Minuett, ich hab dir doch gesagt du sollst mit keinem reden." schnautzte ihr Vater sie an und packte sie grob am Ellenbogen. Minu war nur wütend das sie unterbrochen wurde. "Lass mich los, alter Sack." meckerte sie und machte sich los. "Tut mir leid, ich werzähle ein ander mal zu ende." sagte sie zu dem Mann mit welchem sie gerade gesprochen hatte, dann stolzierte sie an ihrem Vater vorbei hinein in das Gebäude. Sie wusste nicht was sie hier sollte. Man hatte ihr ja nichts erzählt. Aber es gefiel ihr nicht. Ihr vater ging, das Gesicht missmutig verzogen, hinter ihr her. Alles war weiß, das gefiel ihr überhaupt nicht. Eine Frau kam ihnen entgegen. Ihr Vater sprach kurz mit ihr, währned dessen sah sie sich um. Da hinten war ein Mann. Vielleicht konnte sie mit dem weiterreden...Da hatte ihr Vater ihr schon einen Strich durch die Rechnung gemacht, indem er sie am Arm packte und hinter sich her schleifte. Nun standen sie vor der Frau. Diese lächelte freundlich. "Du bist sicher Minuett." sagte sie, doch weiter kam sie nicht. "Jaja ich weiß selber wie ich heiße. Was soll ihc hier? Also bitte, hier ist es langweilig..." schimpfte sie während sie sich umsah. "Nun, ich zeige ihnen nun dsa Zimmer." sagte die frau einen Moment später an Minus Vater gewandt. "Folgen sie mir."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Midnightstorm
Schüler
Midnightstorm

Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 03.08.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    Mi Aug 03, 2011 4:17 pm

Ihr stammeln kam ihm seltsam vor. Warum druckste sie so herum? Oh, verdammt sie hat meine Narben gesehen. MIST!
Eigentlich war es verboten auf der geschlossenne im T-shirt herum zu laufen wenn man mit narben über säht war, es würde die mitpatienten belasten, hatte ihm die Pflegerin erklärt. Hmm, vielleicht war da doch was dran..
Verlegen verschränkte er die Arme hinter dem Rücken.
"Aww.. tut mir Leid..." Er schaute sie noch einmal kurz an und machte dann das er weg kam. Mit einem lauten knallen fiel die Tür hinter ihm zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nebelherz
Admin
Nebelherz

Anzahl der Beiträge : 970
Anmeldedatum : 29.09.10
Ort : Im Lager des Flussclans ;D

BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    Mi Aug 03, 2011 4:37 pm

Alexis Wangen waren immernoch gerötet. Vinc war so schnell verschwunden, das sie es garnicht richtig mitgekriegt hatte. War er etwa...verlegen gewesen? Unschlüssig was sie nun tun sollte stand sie in ihrem Zimmer herum. Es herrschte eine seltsame Stille in diesem Raum. Alexis setzte sich auf eines der beiden Betten. Die Matratze war hart und unbequem. Gedankenverloren starrte sie gegen die Wand ihr gegenüber. Sie schien näher zu kommen.

_________________


Ich bin das verrückte Kind,das losrennt um das Leben zu umarmen,dass hinfällt und wieder aufsteht und mit aufgeschlagenen Knien weiterrennt...Das verrückte Kind das noch an Hoffnung und Liebe glaubt...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats-rpg.1talk.net
Mondschimmer
KeksMonster
Mondschimmer

Anzahl der Beiträge : 504
Anmeldedatum : 26.05.11
Alter : 22
Ort : in meiner kleinen verrückten KEKS-Welt *-*

BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    Mi Aug 03, 2011 5:05 pm

Sie sah sich weiterhin um, während sie mit ihrem Vater, die Frau ging voran, durch die ebenfalls weißen Flure lief. Es gefiel ihr hier nicht. Schließlich kamen sie vor einem Zimmer an. Ihr Vater schaute kurz rein, dann verabschiedete er sich mit folgenden Worten. "Bis irgendwann mal." und schon war er weg. Sie sah ihm hinterher, in ihrer Hand der schwere Koffer welchen sie hatte mitschleppen müssen. "Na toll!" meckerte sie laut herum. Die frau war ebenfalls verschwunden. Sie ging in das Zimmer wo ein anderes Mädchen auf dem Bett saß. Sie setzte sich auf das zweite Bett in dem Zimmer und schaute die andere an.

Eine halbe Stunde später fuhr ein Auto vor das Gebäude. Zwei Männer stiegen aus, hinter ihnen ein Junge. Er sah sich um. Dann ging er hinter den Männern her, den Kopf hatte er gesenkt. Es waren seine beiden Brüder. Sie hatten sich nicht gefreut als sie in sein Zimmer gekommen waren, und eine halb leere Tablettenschachtel vorgefunden hatten...Er jedoch hatte nur mit den Schultern gezuckt, bei all den Vorwürfen die sie ihm gemacht hatten. "Komm Dave." sagte einer ungeduldig. "Mh." war seine antwort. Ja, diese antwort gab er meistens. Drinnen wurden sie erwartet, kurzes Gerede, dann wurde er zu seinem Zimmer geführt, seine brüder hatten sich schon aus dem Staub gemacht. Alles war hier weiß und langweilig. Aber das interessierte ihn nicht. Er lebte sowieso in seiner eigenen Welt, was interessierte ihn das was hier draußen passierte. Er sah zu der Tür des Zimmers. Es war noch nicht belegt. Hoffentlich würde das auch so bleiben...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Midnightstorm
Schüler
Midnightstorm

Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 03.08.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    Mi Aug 03, 2011 5:17 pm

(ich bin voll müdee ._.)
Verdammt, das war wirklich nicht seine Absicht gewesen. Er könnte sich Ohrfeigen. Wie dumm war das denn bitte gewesen?
Beschämt betrachtete er das Vernarbte gewebe auf seinem Handgelenk.
Es sah wirklich grausig aus. So viele Narben.... die sich hier und dar sogar überlappten. Ohne eine weitere Sekunde zu verlieren lief er zu seinen , immer noch nicht ausgepackten sachen. Der gesuchte Puli war schnell gefunden, eilig zog Vinc ihn über seinen Kopf. Naja, besser als gar nichts dachte Vinc während er die aufgenähten Rehntier motive auf dem Puli betrachtete.


Zuletzt von Midnightstorm am Do Aug 04, 2011 2:13 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nebelherz
Admin
Nebelherz

Anzahl der Beiträge : 970
Anmeldedatum : 29.09.10
Ort : Im Lager des Flussclans ;D

BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    Mi Aug 03, 2011 5:25 pm

Alexis starrte immer noch an die weiße Wand. Dei Zimmertür öffnete sich, wer hatte sie überhaupt geschlossen? Ah, Vinc. Richtig. Das hatte sie ganz vergessen. Ihr Blick hing immer noch an der wand. Würde sie ihn abwenden, würde die Wand ihre Chanche sicherlich nutzen und so schnell näher kommen, das niemand mehr lebend aus diesem Zimmer gekommen wäre.
Grade als Alexis dachte die Wand wäre schon wieder näher gekommen, setzte sich ein Mädchen ihr gegenüber auf das Bett und sah sie unverwandt an.
Nun sah Alexis das Mädchen, und nciht mehr die Wand.
"Ich habe eben gedacht die Wand wäre näher gekommen" sagte sie zur Begrüßung, sah dabei argwöhnisch an dem Mädchen vorbei zu Wand. Zu ihrer Erleichterung hatte sie anscheinnt Aufgegeben. Zumindest für den Moment.

_________________


Ich bin das verrückte Kind,das losrennt um das Leben zu umarmen,dass hinfällt und wieder aufsteht und mit aufgeschlagenen Knien weiterrennt...Das verrückte Kind das noch an Hoffnung und Liebe glaubt...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats-rpg.1talk.net
Mondschimmer
KeksMonster
Mondschimmer

Anzahl der Beiträge : 504
Anmeldedatum : 26.05.11
Alter : 22
Ort : in meiner kleinen verrückten KEKS-Welt *-*

BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    Do Aug 04, 2011 2:02 am

Minu lachte. "Ja das passiert mir auch schon mal. Ich schwöre dir, mich hat eine mal fast zerquetscht, ich konnte ihr gerade noch abhauen. Verfluchte Wände." sagte sie und warf ebenfalls einen Blick auf die Wand hinter sich. "Aber die sollen es gar nicht erst versuchen." murmelte sie dann noch hinterher. Dann wandte sie sich wieder dem Mädchen zu. "Wie heißt du? Wie alt bist du? Wie lange bist du schon hier? Und warum bist du hier? Und vor allem was sollen wir hier?" fragte sie muter drauf los und machte es sich auf dem Bett so bequem wie es ging. "Also ich bin Minuett, nenn mich Minu. Alle nennen mich Minu. Und ich bin 16. Und ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung wieso ich hier bin." sie hörte gern ihre eigene Stimme, das merkte man schon. Sie schaute das Mädchen die ganze Zeit über an.

Dave saß derweilen ebenfalls auf seinem Bett, die Koffer standen noch vor ihm, unberührt. Er hatte den Kopf nach hinten gelegt und die Augen geschlossen. Er wollte hier weg, oder nein, eigentlih war es ihm egal was mit ihm passierte, aber sich so zu langweilen, das war auch nicht gerade shön. Wieso konnte er nicht in einer bunten und fantasievollen Welt leben wie es sie in seinem Kopf gab? Er verstand es nicht. Er schaute an die Wand die ihm gegenüberlag. Weiß. So wie alles hier. Er seufzte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Midnightstorm
Schüler
Midnightstorm

Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 03.08.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    Do Aug 04, 2011 2:42 am

14:47.. hmm... warum vergeht die Zeit hier bloß so langsam?
Vince saß, die Arme auf den Beinen verschränkt , auf der schmallen fensterbank. Von hier aus hatte er alles genau im Blick, wobei alles, sich auf den Streunenden kater bezog. Dieser jammerte mit vinc um die wette.
Wie sehr er das Tier doch beneidete. Würde es doch sicher bald das weite suchen und sich in irgend ein Loch verkriechen. Wie gerne ich jetzt auch von hier verschwinden würde.. am besten ein für alle mal...
Wieder überlegte Vinc ob er sich bei Alexis entschuldigen sollte, doch das Zittern das seine Linke Hand vollkommen in Beschlag genommen hatte, erinnerte Vinc daran das dies bestimmt nicht die beste Voraussetzung war um ein gespräch anzufangen. Der Druck, sich verletzen, schneiden zu müssen dominerte seinen Gedankenfluss. Jeder zweite Gedanke drehte sich um das Ritzen, um die erleichterung die er danach verspürte, die er so dringend benötigte um den Tag zu überstehen. Zu Vinc bedauern hatten sie ihm sämtliche Spitzegegenstände abgenommen Verdammt.... Moment ich hab doch noch.. Genau, jetzt wusste Vinc wie er doch noch zu einem Blutigenarm kommen würde. Völlig übereilt stürzte er von der Fensterbank zu seinem Schrank und wäre fast über seine eigenen Füße gefallen. Ohne rücksicht auf seine Sachen zu nehmen, fegte er die vor einer halben sstunde erst eingeräumten Sachen auf den Boden. Hinter seinen T-shirts kam eine Flasche mit mit Schwarzen Nagellack zum Vorscheinen.
Er griff sich das kleine fläschchen und pfefferte es mit voller wucht auf den Schreibtisch.

Nichts, nicht einmal eine Schramme...
musste er nicht wenig enttäuscht feststellen.
Selbst nach dem 5 Versuch war es immer noch in einem Stück. Sein blick glit zur Wand. Das Fläschchen prallte auf die Wand und zersprang scheppernd in viele kleine einzelteiel. Der schwarzefleck, den es an der Wand hinterlassen hatte, war ein fast schon brutaler kontrast zu der weisen Tapete. Vinc nahm sich die größte der Scherben und setzte sich aufs Bett. Der erste Schnitt ging Tiefer als beabsichtig und Vinc zuckte zusammen. Das Blut begann aus der Wunde zu sprudeln wie aus einem Brunnen. Der Druck verflüchtigte sich, Vinc seufzte erleichtert. Seine Augen geschlossen, konnte er nur erahnen welche unmengen an Blut sein Handgelenk bereit willig auf dem Bett verteilte. Was er weder sehen noch hören musste, war der Tod , er konnte ihn spüren. Mit jedem Tropfen der Seine Ader verließ, verließ ihn auch ein Stück Leben. Sehr bald schon würde er seiner Mutter gesellschaft leisten, sehr bald schon würde nichts mehr von seinem VErachtenswerten Leben übrig sein. DEr Tod wird es erbahmungslos verschlingen...und das war es doch schließlich auch was er wollte, oder etwa nicht..?

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nebelherz
Admin
Nebelherz

Anzahl der Beiträge : 970
Anmeldedatum : 29.09.10
Ort : Im Lager des Flussclans ;D

BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    Do Aug 04, 2011 11:28 am

Na super... da ist hört sich wohl jemand gerne reden.
Bevor Alexis auch nur eine der Fragen hatte beantworten können, hatte Minu schon wieder drauf los gelabert. Die vielzahl der Fragen und vorallem wie schnell hintereinder sie gestellt worden waren erstaunte Alexis, weswegen sie warscheinlich sowieso nicht sofort hätte antworten können.
"Alexis, ich heiße Alexis." sagte sie nun. "Bin bescheidene 16 Jahre alt, einen Tag hier und habe ehrlich gesagt keine Ahnung warum. Frag mich am besten also garnicht was wir hier sollen. Aber ich nehme mal an... die Leute hier denken wir wären irgendwie gestört... Die haben warscheinlich selbst alle ein Rad ab"

_________________


Ich bin das verrückte Kind,das losrennt um das Leben zu umarmen,dass hinfällt und wieder aufsteht und mit aufgeschlagenen Knien weiterrennt...Das verrückte Kind das noch an Hoffnung und Liebe glaubt...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://warrior-cats-rpg.1talk.net
Mondschimmer
KeksMonster
Mondschimmer

Anzahl der Beiträge : 504
Anmeldedatum : 26.05.11
Alter : 22
Ort : in meiner kleinen verrückten KEKS-Welt *-*

BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    Do Aug 04, 2011 11:55 am

Sie nickte nur eifrig. "Das hab ich mir vorhin schon gedacht bei der pummeligen frau die mir mein zimmer gezeigt hat. Die war wirklich merkwürdig." sagte sie und schwieg einen kleinen moment. Nur einen kleinen moment. Dann fuhr sie fort. "Hmmm was ist deine lieblingsfarbe? und wo kommst du her? und warst du schonmal auf reisen? Wohin bist du gereist." sie stellte schon wieder viele fragen, ohne das sie es recht merkte. Sie stand auf und ging zur tür. "Ich will gucken wer noch hier ist." waren ihre worte bevor sie aus der tür verschwunden war. Sie schaute ins nächste Zimmer. Das war leer. "Och man." sagte sie enttäuscht. SIe ging eine tür weiter, dort saß nur ein mädchen. Nicht das was sie suchte. Als sie schließlich an eine andere tür kam, blieb sie stehen udn platzte, ohne zu klopfen rein. Ein junge. Doch was machte der da? "Hey du, was machst du da?" gragte sie und stand schon vor ihm, ihr gesicht nur wenige zentimeter von seinem entfernt. Dann entdeckte sie das blut. Und ihr schrei war über den ganzen flur zu hören. "HIIIIIIIIIILLLLLFEEEE!!!!" schrie sie so laut sie konnte. Einen Moment später kamen schon zwei pfleger angerannt die schauten, was denn los war. Und als sie den jungen entdeckten, war es wohl vorbei mit seinem selbstmordversuch.

Er hatte immer noch auf seinem Bett gesessen. Als er den schrei hörte, zuckte er zusammen, rührte sich jedoch nicht vom fleck. War ihm egal was die anderen machten, hauptsache sie ließen ihn in ruhe. Er seufzte und legte sich auf die matztatze. Dann schloss er die augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Weißfunken
Mitglied des SternenClans
Weißfunken

Anzahl der Beiträge : 973
Anmeldedatum : 11.07.11
Alter : 21
Ort : Auf einem Girls Dead Monster Konzert >:D

BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    Do Aug 04, 2011 9:30 pm

"Lasst mich los! Da vorne steht wieder ein Toter! Er will mich umbringen!", rief Benjamin und versuchte von den Pflegern zu befreien. Er schrie und strampelte mit all seiner Macht um nicht in das Gebäude, vor welchem Eingang er wieder einen Toten sah, zu müssen. Er kam dem Toten immer näher, aber dann wurde ihm Schwarz vor Augen.

Iwasawa, welche genau wie Benjamin aus einem Wagen gezerrt wurde, hatte ihn beobachtet. Sich zu wehren hätte keinen Sinn, das sah sie ein. Diese Pfleger waren zu stark um sich aus deren Griff lösen zu können. Sie ließ sich einfach zerren. Es würde im Zimmer schon einen Weg geben sich das Leben zu nehmen. Das war auch sehr einfach. Natürlich würden Messer, oder Spiegelscherben, oder gar Scheren nicht leicht aufzutreiben sein. Aber sich zu töten war einfach. Man musste nur schnell mit dem Kopf gegen die Wand schlagen. Tut man das oft und schnell, kann man durchaus daran sterben. Oder auch mit einer Gabel, oder einem Löffel kann man sich verletzten. Sie sah auf ihre Nägel. Iwasawa hatte ihre Nägel wachsen lassen. Wenn keiner ihre Länge und schärfe mitbekommen würde, könnte sie diese als ersatz für dir Messer nehmen und sich einfach ins Herz rammen. Vielleicht konnte sie auch aus Spielzeug eine Bombe basteln und die Anstalt in die Luft jagen. Sie musste die Mundwinkel heben. Dann hätte sie Selbstmord begangen, andere getötet und die Einrichtung zerstört. Ein Funken Hoffnung rief in ihr, dass man wieder rauskommen könnte, wenn man sich bessert. Aber ihr Verstand sagte das Gegenteil. Wer da einmal reinkommt, kommt nie wieder raus... Oder?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://angels-death.forumieren.net/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Alone, meine Gedanken gehören mir    

Nach oben Nach unten
 
Alone, meine Gedanken gehören mir
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» ks tagebuch meine gedanken zweifel und gefühle
» ich mir Liebeskummer grad nicht leisten kann!
» gedanken an die ex
» GESCHAFFT!!! Habe meine Ex zurück
» Meine Frau spürt keinerlei Liebe mehr zu mir

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Warrior Cats-RPG :: Roleplay :: Neben Rpgs-
Gehe zu: